GESETZGEBUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG


In Baden-Württemberg ist die Gesetzgebung für Hundehalter nicht einheitlich geregelt. Das meiste ist über das Tierschutzgesetz abgedeckt, die Haltung einiger Rassen wird aufgrund ihrer potientiellen Gefährlichkeit innerhalb der Polizeiverordnung des Innenministeriums und des Ministeriums Ländlicher Raum über das Halten gefährlicher Hunde genannt.

DR. JEKYLL & MR. HIDE?

Der baden-württembergische Landtag hat sich bereits 2017 mit dem Thema auseinandergesetzt. So hat die SPD-Fraktion angefragt, ob die Landesregierung sagen kann, inwiefern die geltenden Gesetze sich als hilfreich erweisen. Was meint ihr, wie die Antwort aussieht?

Download
Stellungnahme des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration
Entwicklung der Anzahl der im Land gemeldeten gefährlichen Hunde und Kampfhunde sowie Entwicklung von Vorfällen im Zusammenhang mit der Haltung dieser Hunde
Drucksache 162484.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.2 KB

Kontakt

Wir für Tier e.V.

Hermann-v.-Vicari-Str. 13

78464 Konstanz

 

info@wir-fuer-tier.de

Social Media